Tennistasche – Welche passt zu mir?

Eine Tennistasche ist von großem Vorteil, wenn Du Deine gesamte Tennisausrüstung auf den Tennisplatz mitnehmen möchtest. Zu Tennisschlägern und Tennisbällen kommt oftmals noch weiteres Zubehör dazu. Hier eine Trinkflasche, da noch ein Handtuch und was ist eigentlich mit Schuhen?

Ohne die richtige Tasche kannst Du schnell den Überblick verlieren. Hinzu kommt, dass Du Deine Sachen möglichst sicher transportieren möchtest. Der frisch bespannte Schläger soll ja nicht kaputt gehen.

Deswegen geben wir Dir alle Informationen an die Hand, mit denen Du einfach und schnell die beste Tennistasche findest. Für das nächste Spiel hast Du dann die passende Tasche parat und bist auf alles vorbereitet.

Taschenarten

Wichtig bei der Suche nach der neuen Tennistasche ist unter anderem Dein Spielniveau und Deine Trainingsintensität. Hiermit kannst Du schon eine kleine Vorauswahl treffen.

Danach schaust Du, welche Utensilien Du zum Spielen benötigst und in der Tasche verstauen möchtest. Grundsätzlich hast Du die Wahl zwischen 3 verschiedenen Taschenarten: Schlägertaschen, Tennisrucksäcken und Reisetaschen.

Schlägertaschen

Die bekannteste und am meisten verwendete Tennistasche ist die Schlägertasche. Sie hat die typische längliche Form, um Tennisschläger optimal verstauen zu können. Die Schlägertasche kann man in mehrere Bereiche aufteilen. Sie besitzt sogenannte Haupt- und Nebenfächer.

Dabei dienen die Hauptfächer als Stauraum für Deine Tennisschläger. Als Faustregel kannst Du Dir merken, dass in ein Hauptfach maximal 3 Schläger hineinpassen.

In den Nebenfächern verstaust Du dann das restliche Zubehör, wie z. B. Bälle, Schuhe und Getränke. Je nach Modell können bis zu 15 Schläger in dieser Tasche Platz finden.

3 Schläger Modell

Diese Tasche besitzt lediglich ein Hauptfach, sodass sie maximal 3 Schläger aufnehmen kann. Hinzu kommt ein Nebenfach, in dem Du Kleinigkeiten unterbringen kannst. Für den Transport hat die Tasche einen Tragegurt.

Insgesamt sind die wesentlichen Funktionen abgedeckt. Die Tasche ist vor allem für Spieler geeignet, die nur gelegentlich Tennis spielen.

6 Schläger Modell

Wenn Du Hobbyspieler bist und etwas mehr Platz in der Tasche benötigst, ist dieses Modell das richtige für Dich. Die Tasche ist mit zwei Hauptfächern ausgestattet, sodass Du bis zu 6 Schläger mitnehmen kannst.

Solltest Du nur ein Hauptfach benutzen, kannst Du auch Dein Zubehör im anderen Fach unterbringen. Genauso wie das 3 Schläger Modell hat diese Tasche einen Tragegurt.

9 Schläger Modell

Fortgeschrittene Spieler greifen häufig zu einer 9er Tasche. Mit drei Hauptfächern, hast Du die Möglichkeit, bis zu 9 Schläger zu verstauen. Zusätzlich gibt es genug Platz, um Kleidung und größere Utensilien aufzubewahren.

Für Schuhe gibt es in der Regel ein separates Fach. Außerdem besitzt dieses Modell zwei Gurte, mit denen Du die Tasche wie ein Rucksack tragen kannst.

12 Schläger Modell

Dieses Modell ist perfekt für Spieler, die fast jeden Tag auf dem Tennisplatz stehen. Daher ist die Tasche für Profispieler am besten geeignet. Drei bis vier Hauptfächer bieten ausreichend Platz für 12 Tennisschläger.

Zudem verfügt die Tasche über mehrere Neben- und Seitenfächer für sämtliches Zubehör. Zwei Tragegurte sind hier ebenfalls der Standard.

15 Schläger Modell

Noch mehr Stauraum gibt es bei der 15er Schlägertasche. Diese Tasche ähnelt sehr dem 12er Modell, ist aber etwas breiter. Somit passen drei weitere Schläger in die Tasche.

Rucksäcke

Eine gute Alternative zu einer Schlägertasche ist ein Tennisrucksack. Besonders bei Einsteigern und Hobbyspielern ist der Rucksack sehr beliebt. Falls Du nur das Nötigste zum Spielen mitnehmen möchtest, ist dieser perfekt für Dich.

Im Allgemeinen kannst Du mit ihm bis zu zwei Tennisschläger transportieren. Die Griffe der Schläger ragen zwar ein wenig aus dem Rucksack heraus, allerdings besitzen einige Modelle dafür eine Griffabdeckung. So bleiben die Schläger auch bei Regen trocken.

Neben den Tennisschlägern hat der Rucksack noch etwas Stauraum für kleinere Sachen, wie z. B. eine Dose Bälle oder ein Paar Schuhe. Ein weiterer großer Vorteil des Tennisrucksacks ist sein leichtes Gewicht und seine Flexibilität. Vor allem, wenn Du längere Strecken zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurücklegst, ist der Rucksack ideal.

Reisetaschen

Profispieler, die viel unterwegs sind, transportieren ihr Equipment in speziellen Reisetaschen. Je nach Modell können das Tragetaschen oder Taschen mit Rollen und Teleskopgriff sein.

Diese besitzen eine Vielzahl an Fächern, in die man sowohl das Zubehör als auch weitere Reiseutensilien unterbringen kann. Sie bestehen generell aus einem sehr widerstandsfähigen Material. Teilweise haben sie eine harte Außenschale, um die Ausrüstung bestmöglich zu schützen.

Schlägerhüllen

Foto einer Schlägerhülle für einen Tennisschläger

Suchst Du eine einfache Möglichkeit, um Deinen Tennisschläger zu schützen, können wir Dir eine Schlägerhülle empfehlen. Das ist eine dünne gepolsterte Hülle, in der Du den Schläger hineinlegst.

Sie schützt den Schläger vor äußeren Einflüssen, wie z. B. Sonneneinstrahlung, aber auch vor Kratzern und anderen Beschädigungen. Insbesondere ist eine Schlägerhülle sinnvoll, wenn Du mehrere Schläger in einem Fach Deiner Tasche verstaut hast und vermeiden möchtest, dass sie aneinander reiben.

Taschen Vergleich

Oben hast Du die verschiedenen Arten und Modelle von Tennistaschen kennengelernt. Damit Du alle Taschen miteinander vergleichen kannst, haben wir eine Liste mit den 6 wichtigen Kriterien erstellt, die die jeweiligen Vor- und Nachteile der einzelnen Taschenarten benennt. So kannst du in kurzer Zeit abgleichen, welche Tasche zu Dir passt.

Material

Es ist wichtig, dass Deine Tennistasche aus einem widerstandsfähigen und wasserabweisenden Material besteht. Aus diesem Grund ist der Großteil aller Taschen aus Polyester gefertigt.

Ein weiterer Vorteil von Polyester ist, dass das Material leicht abwaschbar ist. Für Dich ist es dadurch relativ einfach, die Tasche zu reinigen.

Neben Polyester existieren im Luxussegment Tennistaschen aus Leder. Ledertaschen sind zwar vom Material sehr hochwertig, allerdings für den Tennisplatz eher ungeeignet, da sie einerseits sehr teuer und andererseits nicht so leicht zu reinigen sind.

Gewicht

Das Gewicht spielt vor allem beim Transport eine große Rolle. In erster Linie ist natürlich Deine Ausrüstung für das Gewicht der Tasche entscheidend. Allerdings macht auch das Eigengewicht der Tasche einen wesentlichen Anteil am Gesamtgewicht aus.

Grundsätzlich sind Rucksäcke die Option mit dem geringsten Gewicht und. Da es bei Tennisrucksäcken keine großen Variationen gibt, befinden sich alle in einem ähnlichen Gewichtsbereich.

Das Gewicht ist bei Schlägertaschen von dem jeweiligen Modell abhängig. Dabei steigert sich das Gewicht stufenweise. Schlägertaschen für 3 Schläger sind nur ein wenig schwerer als Tennisrucksäcke. Dementsprechend ist das schwerste Modell die 15er Schlägertasche.

Stabilität

Bei der Wahl der neuen Tennistasche solltest du außerdem auf die Polsterung achten. Es gibt sowohl Taschen mit einer weichen als auch mit einer harten Außenschale.

Eine Tennistasche mit einer harten Außenschale ist stabiler und bietet Deinen Schlägern einen noch besseren Schutz. Diese Tasche empfehlen wir Dir insbesondere, wenn Du hochwertige oder empfindliche Tennisschläger transportieren möchtest.

Tragesystem

Für den optimalen Tragekomfort der Tasche ist das Tragesystem ausschlaggebend. Hier kommt es vor allem auf die Anzahl der Tagegurte an.

Tennistaschen mit einer Kapazität von 3 oder 6 Schlägern haben in der Regel einen Tragegurt. Damit kannst Du die Tasche über die Schulter tragen. Ab dem 9er Modell sind Tennistaschen mit zwei Tragegurten ausgestattet. Mit diesen zwei Gurten kannst Du die Tasche zusätzlich auf dem Rücken tragen.

Egal für welches System Du Dich entscheidest, achte darauf, dass die Tasche gepolsterte und verstellbare Tragegurte besitzt.

Thermofach

Wenn Du an sehr heißen Tagen Tennis spielst und Deine Ausrüstung vor Hitze schützen möchtest, dann benötigst Du eine Tasche mit Thermoisolierung. Eine Tasche dieser Art besitzt mindestens ein isoliertes Hauptfach, welches den Inhalt kühl hält.

Dieses Fach ist hauptsächlich für Deine Tennisschläger gedacht. Denn durch hohe Temperaturen besteht die Gefahr, dass sich die Besaitung der Schläger verzieht und schließlich an Spannung verliert. Mit einem thermoisolierten Fach kannst Du dem entgegenwirken.

Darüber hinaus eignet sich das Fach aber auch, um Snacks und Getränke zu kühlen.

Schuhfach

Kaum ein Spieler möchte nach einer intensiven Trainingseinheit seine Schuhe zusammen mit seinem restlichen Equipment verstauen. Daher haben einige Tennistaschen ein gesondertes Schuhfach. Dieses Fach trennt Deine Schuhe von dem restlichen Equipment, sodass das Hauptfach nicht verschmutzt wird.

Das Schuhfach besteht generell aus einem sehr atmungsaktiven Stoff, wodurch Deine Schuhe gut belüftet werden. Neben Schuhen ist das Fach auch perfekt für feuchte Kleidung.